Die Ferienakademie
Die Ferienakademie
DIE FERIENAKADEMIE
DIE FERIENAKADEMIE 

FILMGESCHICHTEN UND DER INNERE KOMPASS

Habe ich das Leben, von dem ich geträumt habe? Stehe ich beruflich dort, wo ich sein möchte? Solche Fragen tauchen manchmal auf, wenn man kritische Situationen durchlebt und/oder auf der Suche nach Identität ist. Für diese Situation ist ein Input gefragt, der Klarheit verschafft und neue Perspektiven aufzeigt. Vor einigen Jahren habe ich verstanden, dass man die Kraft von Filmgeschichten auf das "richtige" Leben übertragen kann. Deshalb geht es in meinen Seminaren und Coachings darum, wie man das Drehbuch für den persönlichen Weg neu schreiben kann. Manchmal verlieren wir in der Hektik des Alltags nämlich den Kompass, der uns die richtigen Entscheidungen treffen lässt. Dieser innere Kompass zeigt uns auch, was uns gut tut und wenn wir ihn verlieren, landen wir im Chaos.

 

Unser Lieblingsfilm gibt uns Hinweise wo wir diesen inneren Kompass finden können. Und Storytelling, das Wissen vom Geschichtenerzählen, dechiffriert den Code unseres Lieblingsfilms.


Filmgeschichten können der Schlüssel sein zu unserem inneren Kompass. Es lohnt sich danach zu suchen.

 

 Meine eigene Geschichte

Vor einigen Jahren habe ich verstanden, dass man die Kraft von Filmeschichten auf das "richtige" Leben anwenden kann. Und deshalb geht es in meinen Seminaren in der Ferienakademie darum, wie man mithilfe von Filmen seinen inneren Kompass findet und damit das  Drehbuch für den persönlichen Weg neu schreiben kann.

Wenn ich selbst in einer vertrackten Situation stecke, schau ich mir meinen Lieblingsfilm an. Das klingt seltsam, aber hier kommt die Geschichte wie ich lernte die Heldin in meinem Leben zu sein...

Als Filmemacherin und Journalistin stand ich ständig vor der Frage, wie ich eine Erzählstruktur in meine Beiträge bekomme. Durch ein Seminar bei zwei amerikanischen  Scriptdoctors, wurde ich schlauer, weil  ich entdeckte wie Hollywoodfilme funktionieren. Ich lernte wie erfolgreiche Filme und Serien gemacht werden, welche Heldengeschichten darin erzählt werden und welche Rolle dabei die Mythologie spielt. Das ganze beruhte auf Storytelling, der Kunst Geschichten zu erzählen und Grundlage jedes erfolgreichen Drehbuchs.

Mein Problem war aber, dass meine Geschichten dokumentarisch waren. Keine Fiktion sondern reale Geschichten. Es waren Storys aus dem richtigen Leben oder Sachzusammenhänge. Dafür konnte ich nicht einfach ein Drehbuch schreiben, sondern musste abstrahieren und die Helden mit ihren Herausforderungen in der Realität suchen. Das gelang nach und nach immer besser und ich perfektionierte das non-fiktionale Storytelling. Später begann ich junge Journalisten darin zu unterrichten.

Mittlerweile unterrichte ich eine neue Dimension des Storytellings. Man kann nämlich dieses  Tool,  das entscheidende Know-how fürs Filmemachen, auch auf die eigene Lebenssituation anwenden.  Filme können hilfreich sein, wenn man lernt das Knowhow der Regisseure in Hollywood als neue Perspektive auf das eigene Leben anzuwenden. Neue Energie und neue Ideen lassen sich entdecken, indem man den bisherigen Weg betrachtet und erkennt wo man die Heldin war und ist im eigenen

Leben. Es ist also nicht nötig, den Job hinzuschmeißen, den Kredit fürs Reihenhaus zu kündigen und radikal alles auf den Kopf zu stellen. Es genügt sich mit dem Lieblingsfilm zu beschäftigen.

Storytelling ist ein wunderbarer Weg für die Suche nach der eigenen Identität. In jedem Leben lässt sich nämlich eine Heldengeschichte entdecken, wenn ich wie ein Drehbuchautor nach dem frage, was den Helden antreibt, seinem „Inneres Gerüst“. Ich frage nach den Herausforderungen und Prüfungen, nach den Feinden und Freunden, nach Risiken, Mut und Gegensätzen. Und so gut wie immer ergibt sich daraus ein Gedanke, der mich aus der vertrackten Situation herausführt.

Hier finden Sie uns

DIE FERIENAKADEMIE
Schäferstr. 12
55262 Heidesheim

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

0049 172 6152548

oder per Mail

ekleila@aol.com