Vor  mehreren Tausend Jahren begannen wir miteinander zu reden, Sprache zu entwickeln. Seitdem gehören Geschichten zum Menschsein. Geschichten sind Kultur. Zivilisation ohne sie undenkbar. Geschichten bewegen uns wie nichts anderes in der Welt, weil wir nicht nur Homo sapiens sind, sondern vor allem Homo "emotiens". Ohne Geschichten würden wir uns nicht fürchten, freuen oder verlieben.

 

Unsere Wirtschaft würde kaum Profite machen, wenn sie nicht die richtigen Marketing Storys zu erzählen wüsste. Sie hat zum Beispiel die mächtigste Vorstellung aller Zeiten kreiert: Die Geschichte vom Geld. Wir glauben ein bedrucktes Stück Papier hat den Wert eines Gegenstandes. Und dieser Glaube regiert die Welt.

 

Niemals in der Menschheitsgeschichte wurde so viel kommuniziert wie heute. Gleichzeitig ist Kommunikation immer schwieriger geworden.

 

Wie können Geschichten Kommunikation eine Struktur geben und damit das Chaos übersichtlicher machen?

Wie können sie uns bei unserer persönlichen Entwicklung hilfreich sein?

 

Um diese Fragen geht es in der Ferienakademie. Wie funktionieren Geschichten und was bewirken sie in uns? Warum sind sie so wichtig für unseren persönlichen Weg, den beruflichen und den privaten gleichermaßen?

Wie kann man Storytelling - das Knowhow fürs Geschichtenerzählen - für sich nutzen? Als berufliches Tool zur Kommunikation oder um sich persönlich weiterzuentwickeln.