IHRE EXPERTIN

 

Ellen Kleila 

 

Mentorin für gesunde Work-Life-Balance

 

M.A. Sozialwissenschaften Sportwissenschaft, Pädagogik, Sportmedizin

Dozentin für Storytelling und Personal Storytelling

staatl. gepr. Physiotherapeutin

Journalistin

 

Ich bin überzeugt, dass man wissen muss woher man kommt, bevor man sagen kann wohin man gehen will.

 

Als TV Journalistin habe ich 2006 Storytelling als Erfolgsrezept für Hollywoodfilme kennengelernt. Und dann auf meine Dokumentationen und Beiträge als "Nonfiktional Storytelling" angewendet. Storytelling wurde zu meinem Spezialgebiet. Seit 2008 gebe ich in Südamerika (Venezuela, Chile, Peru, Kolumbien, Mexico) und Spanien Workshops über Storytelling für Filmemacher und Journalisten.

 

Irgendwann stellte ich mir die Frage, was ein Hollywoodheld mit uns Normalos zu tun hat. Und fand heraus, dass es jede Menge Parallelen gibt:

 

- die Herausforderung

- die Bereitschaft sich ihr zu stellen

- das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten

- die Erkenntnis, dass die Hürden hoch sein können

- der Zweifel, der einen manchmal lähmt

- der Wille es trotzdem durchzuziehen

.....

 

Ich entwickelte Personal Storytelling, eine Form des Mentoring (ich sage bewusst nicht Coaching, weil ich begleiten und nicht steuern will), bei der ich die Stärken und das Potential der Menschen fördere.

 

Seit zwei Jahren arbeite ich in Mentorings erfolgreich mit Personal Storytelling.

 

 

 

Vita

 

Schon Jahre vor dem Abitur war mein Ziel klar: Ärztin werden, andere Menschen gesund machen, "ganz" machen. Aber in den 70er Jahren gab es so viel anderes zu tun als für den Numerus Clausus zu büffeln. Also wurde ich Krankengymnastin. Ein Beruf, in dem ich Menschen helfen konnte gesund zu werden und der mich gelehrt hat, wie man auf Menschen zugeht. Mittlerweile war ich leitende Krankengymnastin in der Uniklinik Mainz, stand aber immer noch auf der Warteliste für Medizin. Vielleicht, hoffte ich, bringt mich ein Sportstudium wenigstens zur Sportmedizin. Sport studieren? Ich, die ich schon als Kind mit viel zu langen Armen und Beinen zu kämpfen hatte? Im Studium war mein erklärter Feind der Stufenbarren, aber Feinden soll man sich ja stellen. Lief auch alles ziemlich gut. Doch dann, kurz vor dem Diplom: Rücken kaputt, Bandscheiben OP mit 29, keine Chance den Abschluss in Mainz zu machen. Das war wie mit 100 gegen eine Wand knallen. Ein Riesencrash. Ich beschloss die Uni zu wechseln, was sich als wahrer Segen erwies. Ein Magister Studium in Heidelberg und Sportmedizin studieren. Genial!

Doch plötzlich öffnete sich eine ganz andere Tür. Ich sah einem Reporter des ZDF beim Drehen zu und mir war sofort klar: das will ich! Filme machen! Aber wie sollte ich es durch das Nadelöhr in dieses mächtige, unerreichbare ZDF schaffen? Nach einem Jahr Wartezeit war sie da, die Chance ein Hospitation im Kinder- und Jugendprogramm des ZDF zu machen. Ich ergriff sie und nach 2 Jahren, in denen ich jeden Job annahm, der sich bot, machte ich die ersten Filme für ZDF und 3sat. Es folgten über 25 unfassbar interessante Jahre mit ständig neuen Herausforderungen!

2007 begegnete ich zwei Storytelling "Schamanen". Scriptdoctors, die mir in ihrem Workshop erklärten, wie erfolgreiche Filme in Hollywood gemacht werden. Kurz darauf erfuhr ich in einem weiteren Seminar was Fiction in Dokus zu suchen hat. Diese beiden "Initiationen" brachten mich zu dem Thema, das mich seitdem beschäftigt: Storytelling. Die Frage, wie man Dokumentarisches mit fiktionalem Knowhow interessanter macht, war und ist eine der spannendsten meiner journalistischen Laufbahn. Seit vielen Jahren gebe ich das Wissen rund um das Thema Storytelling an junge Kollegen weiter. In Universitäten, in Südamerika, in Workshops und Vorträgen.

Mein persönliches Happy End bahnte sich allerdings erst mit der Erkenntnis an, dass starke Filmgeschichten persönliche Entwicklung möglich machen können, weil das Narrative ungeahntes Potential zu Tage fördern kann. Das Thema Storytelling hat eine neue Dimension bekommen und sich auf wunderbare Weise mit meinem Ziel, Menschen zu helfen verbunden. "Ganz werden, komplett sein" bedeutet heute für mich, mit Hilfe von Geschichten in einer gesunden Work-Life-Balance zu leben.

 

In der Ferienakademie biete ich Menschen den Raum für eine Auszeit, in der sie ihren Lebensweg reflektieren möchten, ihre Geschichte als Story aufschreiben möchten oder einfach mehr Lebensqualität erreichen wollen.

 

In Workshops in Deutschland geht es um die Wirkung von Geschichten und wie man sie persönlich und professionell nutzen kann.

 

 

Coming up....

 

15. und 16. November 2019

 

 "Geschichten können Wunder wirken"

 

    WBZ Ingelheim, Volkshochschule

 

Infos unter

 

http://www.wbz-ingelheim.de/index.php?id=297&kathaupt=11&knr=AS6300&kursname=Geschichten+koennen+Wunder+wirken

 

 

___________________________________________________________

 

 

 

25. März und 01. April 2020

 

"Storytelling für Führungskräfte und Pflegepersonal"

 

Caritas Akademie Stuttgart

 

 

ab Januar 2020:

https://www.caritas-stuttgart.de/karriere/bildungszentrum/bildungszentrum

 

 

In Andalusien

oder

Online

 

Mein Leben als Story

 

Ein Workshop für alle, die gerne Geschichten oder ihre Lebensgeschichte aufschreiben möchten und nicht so recht wissen, wie sie den Anfang finden sollen. Oder alle, die wissen wollen, wie man spannend erzählt.

 

                                                                                                    4 Tage Workshop (2h tgl)

                                                                                                                                  6 ÜB mit Frühstück im Hostal Rural "Casa Ana" oder "Sierra y Mar"

 

                                                                                                                                        1095,- Euro

 

 

ONLINE VIA SKYPE

 

Der innere Kompass

Strategien zu mehr Work-Life-Balance   

3 Beratungen á 1,5 Stunden in 4 Wochen per Skype.

450,- Euro     

 

In der Hektik und Eile des Alltags geht oft das Gefühl für das eigene

Wohlbefinden verloren. Dann funktioniert auch der innere Kompass

nicht mehr und die Energiebilanz läuft aus dem Ruder. Am Ende dieser

Tendenz steht ein Burnout. Wie sich diese Situation früh genug abfangen

lässt, erfahren Sie Schritt für Schritt in den 3 Sitzungen per Skype.

Das Ziel: Begreifen der eigenen Geschichte als Story, in der Sie der Hauptdarsteller/die Hauptdarstellerin sind und in der Sie das Steuer

wieder in die Hand nehmen.